Fensteranschluss- und Dehnungsfugen

Fugen müssen dauerhaft Luft- und wasserundurchlässig abgedichtet werden, sollten thermische und mechanische Bewegungen aufnehmen können und nach anerkannten Regeln der Technik ausgeführt werden.

Wärmeverluste im Anschlussbereich vom Fenster zum Bauobjekt sollten gesenkt werden. Zusätzlich tragen diese zur Vermeidung von Schimmelpilzbefällen und Baumängeln bei.

Häufig ist diese kritische Schnittstelle zwischen dem Bauobjekt und dem Fenster Grund für Schadensfälle. Wärmeenergieverlust, Luftdurchlässigkeit oder Tauwasserschäden deuten auf fehlerhafte Fugen hin.

Durch schlecht abgedichtete Anschlussfugen kann Wasser eindringen und man verliert sehr viel Wärme und schädigen dauerhaft das Mauerwerk und seine Substanz .

Hier ein Musterbeispiel meiner Arbeit: